background
Instand haltung

Die Dienstleistung durch unser Partnerunternehmen

image

Instandhaltung… die drei Fragen
warum? wieso? weshalb?

Die kalkulierte Nutzungsdauer bei Parkgaragen beträgt 50 Jahre! Nur mit einer permanenten Instandhaltung kann dies erreicht werden.


Die Instandhaltung einer Tiefgarage bzw. Parkhaus steht für die Sicherung der Dauerhaftigkeit, Standsicherheit und Benutzbarkeit des Bauwerks.

Instandhaltung beinhaltet von der Analyse über die Wartung, Inspektion, Instandsetzung und Verbesserung alles aus einer Hand. Unsere Experten verfügen über technisches Fachwissen und langjährige Erfahrung in der Instandhaltung von Tiefgaragen und Parkhäusern.

Eine Vernachlässigung der Erhaltungsmaßnahmen, steht ein sprunghaft steigender Instandsetzungsbedarf gegenüber.


Wartung:

Regelmäßige Unterhaltsreinigungen der Bodenflächen müssen durchgeführt werden, um abrasiv wirkende Verschmutzungen zeitnah zu entfernen. Vorzeitiger Verschleiß des Oberflächenschutzsystems wird vermieden. Grundreinigungen nach der Winterperiode werden durchgeführt, um u.a. Chloride rückstandslos zu entfernen.

Inspektion:

Im DBV Merkblatt Parkhäuser und Tiefgaragen Stand 2018 sind je nach Oberflächenschutzsystem regelmäßige Inspektionsbegehungen und Zustandskontrollen der standsicherheitsrelevanten Bauteile enthalten.
Inspektionen werden durchgeführt, um frühzeitig mögliche Schäden an der Beschichtung, an Fugenkonstruktionen, an Übergängen und Anschlüssen der Beschichtung, sowie an sichtbaren Entwässerungseinrichtungen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen planen zu können, um kostenintensive Instandsetzungsmaßnahmen zu vermeiden.
(Sicherstellung der Dauerhaftigkeit des eingebauten, direkt befahrenen Oberflächenschutzsystems). Bei den Inspektionsbegehungen werden die Oberflächen der Beschichtung (Fahrbeläge) bzgl. Rissbildungen, Verschleiß, Spurrillen, mech. Beschädigungen, Ablösungen usw. gesichtet. Alle Feststellungen werden dokumentiert.
Inspektionen beinhalten die Erfassung des Istzustandes.

Instandsetzung:

Mögliche Schäden an den Oberflächenschutzsystemen, Fugenkonstruktionen oder aber auch an den Entwässerungseinrichtungen werden ausgewertet. Zeitnah sind erforderliche Instandsetzungsarbeiten von einem sachkundigen Planer zu planen und entsprechend fachgerecht zu sanieren.

Verbesserung:

Bei Umnutzungen von Parkgaragen, die sich im Laufe der Nutzungsphase ergeben können, sind möglicherweise Umbauten zur Verbesserung der Entwässerung erforderlich. Die Gefällesituation muss der Nutzung entsprechend angepasst werden.
Bei einer höheren Frequentierung der Garagen, kann der Einbau eines verschleißbeständigeren Oberflächenschutzsystems erforderlich werden.

Image



„Es ist stets zu beachten, dass Risse und Arbeitsfugen dauerhaft geschlossen bzw. geschützt werden müssen, um Schäden durch eindringendes chloridhaltiges Wasser ....zu vermeiden“


DAfStb Heft 600 - Deutschen Ausschuss für Stahlbeton

Bauwerksbusch - Klaus Wagner

Sachkundiger laut ZTV-ING

Am Kellerberg 11 / 04774 Dahlen
Telefon: 034361-687819
Mobil: 0152-29600667